Fritz-Kola

fritz-kolaHier probieren wir mit Fritz-Kola wieder eine Cola, die zwar nicht direkt ein Energydrink ist, aber selbst den Koffeingehalt hervorhebt, also passt diese Cola bei uns doch sehr gut.
Fritz-Kola ist inzwischen recht bekannt, nicht zuletzt durch provokantere Werbung mit Slogans wie “Koksen ist Achtziger”, und hat sich auch schon eine größere Fanbasis aufgebaut. Falls ihr euch über das Logo wundert: Das sind einfach die Gesichter der beiden Gründer, da man für etwas anderes damals nicht die Barmittel zur Verfügung hatte.
Jetzt aber mal die Flasche öffnen und daran riechen: Riecht definitiv wie eine Cola.
Und geschmacklich? Dieses Getränk riecht natürlich nicht nur so, sondern schmeckt auch nach einer Cola, jedoch diesmal weniger süß und leicht herber.
Fritz-Kola gibt es in diversen Glasflaschen zu kaufen, wir haben eine 330mL-Flasche für 90 Cent zuzüglich 8 Cent Pfand erworben. Diese Cola hat 25mg Koffein pro 100mL, was 7mg unter der erlaubten Höchstmenge ist.

Geschmack: Wie eine Cola, jedoch herber und weniger süß.
» Weiterlesen..

E-GixX

E-GixxDie Tage haben wir ein mal wieder ein Testmuster zugeschickt bekommen, vielen Dank dafür! Es handelt sich hierbei um E-GixX, einem Nahrungsergänzungsmittel mit Guarana und Koffein.
So etwas kennen wir ja schon, doch hier wird noch hervorgehoben, dass man die Kapsel auch öffnen und den Inhalt mit jedem anderen Getränk mischen kann, so dass jeder Drink zu einem Energydrink wird.

Na, das macht doch neugierig, also mische ich mir gleich mal den Inhalt einer Kapsel mit einem Glas Cola. Nachdem das Aufschäumen des Getränks ein Ende gefunden hat, habe ich erst einmal daran gerochen. Riecht nach Cola, wen wundert es? Auf der Homepage findet man die Aussage, dass E-GixX Geschmacks- und Geruchsneutral ist. Geruchsneutral können wir auf jeden Fall bestätigen.

E-GixXBeim Trinken merke ich jedoch, dass das Getränk nun ein bisschen herber schmeckt, was eigentlich auch kein Wunder ist, wenn man bedenkt, dass man soeben Guarana und Koffein hinzugefügt hat, welche ja bitter schmecken. Bei einem weiteren Testversuch mit einer Apfelsaftschorle habe ich jedoch gar keinen Unterschied bemerkt, also stimmt Geschmacksneutral bedingt, je nach Getränk mit dem man es vermischt.

E-GixX gibt es im Onlineshop in einer Dose mit 60 Kapseln für 20,99 Euro zu kaufen. Zudem steht man aktuell in Verhandlungen um diese Kapseln u.a. auch an Tankstellen anzubieten.
Eine Kapsel hat 50mg an Koffein, was etwas weniger ist als der durchschnittliche Energydrink mit 250mL bietet. Trotzdem habe ich mich einige Zeit nach dem Konsum wacher gefühlt.
Unser Exemplar hat noch ein Musteretikett, welches recht schwer zu lesen ist. Dies soll sich jedoch in Zukunft ändern. Zudem sollen zukünftig Cellulosekapseln verwendet werden und nicht mehr Kapseln aus Gelatine. Dadurch ist dieses Produkt demnächst auch für Vegetarier geeignet.

Geschmack: Recht Geschmacksneutral, leicht bitter.

» Weiterlesen..

Flying Power Sugar Free

Flying Power Sugar FreeLange Zeit gab es bei Aldi Süd den Energydrink Flying Power nur in einer Variante. Nun sind weitere Variationen hinzugekommen, eine davon ist Flying Power Sugar Free, ein, wie der Name schon sagt, zuckerfreier Energydrink.
Es fällt auf, dass die Zutatenliste, bis auf den Zucker, absolut nicht geändert wurde. Meist ändern die Hersteller noch einiges an der Rezeptur um den Geschmack zu verbessern, hier wurde dies anscheinend nicht getan.
Man hat den Deckel noch gar nicht komplett von der Flasche entfernt und schon verbreitet sich der typische Energydrinkgeruch im Raum.
Der Geschmack unterscheidet sich nicht stark von der Variante mit Zucker, typischer Energydrinkgeschmack jedoch schmeckt man auch den Süßstoff etwas unangenehm heraus.
Der Hersteller S. Spitz GmbH hat zwar eine Homepage, seltsamerweise findet man zu diesem Produkt dort allerdings keinerlei Informationen.
Eine 330ml-Flasche kostete uns 34 Cent zzgl. 25 Cent Pfand. Wie die meisten Konkurrenzprodukte beinhaltet auch dieser Drink 32mg Koffein pro 100ml.

Geschmack: typischer Energydrink, säuerlich mit Süßstoffnachgeschmack.
» Weiterlesen..

Carrefour Psychik Light

Carrefour Psychik LightVor gut einem Jahr haben wir schon Carrefour Psychik Regular aus Frankreich besprochen. Diesen Drink gibt es auch in der Light-Variante Carrefour Psychik Light, welche wir uns nun mal genauer anschauen wollen.
Interessant ist der Hinweis auf der Dose, dass kein Aspartam verwendet wurde. Es gibt ja einige Leute für die das wirklich ein Ausschlusskriterium ist. Stattdessen setzt man auf Sucralose und Acesulfam-K.
Falls jemand Carrefour nicht kennt: Es handelt sich hierbei um das größte Einzelhandelsunternehmen Europas und hatte 1977 sogar versucht nach Deutschland, genauer nach Mainz, zu expandieren, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.

Beim Geruch gibt es hier keine Überraschungen. Der durchschnittliche Energydrinkgeruch.
Der Drink hat den typischen Geschmack eines Energydrinks, jedoch deutlich weniger süß, dafür schmeckt man die Säure stärker heraus. Häufig hat man bei Light-Energydrinks einen Süßstoff-Nachgeschmack. Dieser fehlt hier, was evtl. auf das nicht vorhandene Aspartam zurückzuführen ist.

Eine Dose mit 250mL kostete uns 86 Cent. Pfand fiel hier natürlich nicht an, da es in Frankreich keinen Dosenpfand gibt.
Der Koffeingehalt ist hier recht gering: Nur 20mg auf 100mL.

Geschmack: Weniger süß, dafür säuerlich.
» Weiterlesen..

Take Off Energy + Tropic Mix

Take Off Energy Tropic MixIch persönlich bin ja eher nicht so für Energydrinks mit “Tropic-Geschmack” zu begeistern, da diese oft einfach zu künstlich schmecken. Nun bin ich gespannt, ob dies bei Take Off Energy + Tropic Mix auch der Fall ist.

Zumindest die Zutatenliste verspricht keinen künstlichen Geschmack, denn noch vor Zucker findet sich Traubensaft und auch sonst sind weitere Fruchtsäfte in den Zutaten zu finden.

Beim Öffnen der Dose kommt einem sofort ein sehr intensiver, tropisch-fruchtiger Geruch entgegen.
Nun folgt der erste Schluck. Sehr fruchtig, wir schmecken Mango und Maracuja, welche sich ja auch in den Zutaten befinden, heraus. Jedoch wirkt der Drink auch sehr süß.

Pro 100mL enthält dieser Drink 30mg Koffein, was die gesetzlich vorgeschriebenen Höchstmenge um 2mg unterschreitet.
Für eine 330mL-Dose haben wir einen Euro gezahlt, dazu kamen noch einmal 25 Cent Pfand.

Geschmack: Sehr süß, fruchtig nach Mango und Maracuja.
» Weiterlesen..

Biolabor EnergieKick

Biolabor EnergieKickMit Biolabor EnergieKick testen wir heute Koffeinkapseln. Biolabor ist für seine Nahrungsergänzungsmittel bekannt. EnergieKick soll die “Wachheit und Konzentration” steigern, also im Endeffekt das, was ein Energiedrink auch als Ziel hat.

Über Geruch und Geschmack können wir natürlich wenig sagen, da es sich um Kapseln handelt, die man unzerkaut mit Flüssigkeit 30 bis 60 Minuten vor geistiger und körperlicher Beanspruchung einnehmen soll. Auf der Packung steht zudem, dass eine Kapsel täglich empfohlen wird. Das würde zwei Tassen Kaffee entsprechen. Ich bin nicht sicher, ob ich mich da so direkt danach richten würde.

Gemerkt haben wir von einer einzelnen Kapsel nicht wirklich etwas. Das mag jedoch auch mit unserem gewohnten Koffeinkonsum zusammenhängen, denn es ist auch bei Energydrinks selten, dass wir noch einen Effekt spüren.

Eine Kapsel enthält 100mg Koffein, was in etwa einer Dose Durchschnitts-Energydrink entspricht. Die Packung enthält insgesamt 20 Kapseln. Beim Betrachten der Inhaltstoffe positiv aufgefallen ist, dass viel weniger unnötige Zutaten wie z.B. Taurin, Guarana, Glucoronolacton, was in anderen Energydrinks zugesetzt wird, enthalten ist. Nur die nötigen Grundzutaten. Es ist übrigens zu erwähnen, dass die Kapseln Gelatine enthalten und damit nicht für Vegetarier geeignet sind.
Bitte geht mit diesen Kapseln vorsichtig um. Es ist verführerisch sich einfach mal 2 oder 3 Kapseln einzuwerfen, wenn man sich müde fühlt, was dann natürlich schnell Nebenwirkungen auf den Plan ruft. Deswegen nehmt, wenn ihr denn müde seid, erst einmal eine Kapsel und wartet die Wirkung ab.
Für eine Packung haben wir 2,75 Euro gezahlt.

Geschmack: natürlich nach nichts
» Weiterlesen..

Club-Mate

Club-MateClub-Mate gilt in der Hacker-, Nerd- und Hipsterszene ja schon richtig lange als absolutes Kultgetränk und Wachmacher. Zeit, dass wir diese sogenannte Hackerbrause hier also auch einmal auflisten.
Was ist Mate denn überhaupt? Kurzgefasst: Der Matestrauch ist eine Pflanze aus Südamerika und wurde schon von den Ureinwohnern dort für ein Aufgussgetränk verwendet. Auch hier kennt manch einer den Mate-Tee und wieso sollte man daraus nicht auch ein Erfrischungsgetränk machen können?

Das Getränk riecht nach leicht zitronigem Tee. Interessant.
Der Geschmack wird vielen zuerst nicht zusagen. Auch mir hat das Getränk, als ich es vor Jahren das erste mal getrunken hatte, gar nicht geschmeckt, jedoch spätestens nach der dritten Flasche bin ich auf den Geschmack gekommen. Club-Mate ist nicht so süß und hat den ganz eigenen Mate-Geschmack, den man einfach kennen muss, da er schwer zu beschreiben ist. Manche würden sagen, dass es nach einem Aschenbecher schmeckt, was ich jedoch so nicht bestätigen kann. ;)

Pro 100mL enthält dieser Drink 20mg an Koffein, was weit weniger ist als der durchschnittliche Energydrink hat.
Club-Mate gibt es in 0,33L- und 0,5L-Flaschen und kostet meist zwischen 1 Euro und 1,30 Euro, hinzu kommen 8 Cent Flaschenpfand.

Geschmack: Nicht zu süße Mate-Limonade
» Weiterlesen..

Rockstar Super Sours Blue Raspberry

Rockstar Super Sours Blue RaspberrySchon seit geraumer Zeit gibt es den sehr populären Rockstar Super Sours Green Apple bei uns zu kaufen. Seit kurzem gibt es auch endlich die Variante Rockstar Super Sours Blue Raspberry, welcher wir uns nun widmen wollen.
Blue Raspberry? Oregon-Himbeere? Was ist das denn für eine Geschmacksrichtung? Hier kennt man den Geschmack “Blue Raspberry” eher weniger. Nach kurzer Recherche fanden wir heraus, dass sich hinter diesem Namen eine künstliche Geschmacksrichtung verbirgt, die meist blau eingefärbt wird – auch wenn die Oregon-Himbeere gar nicht so leuchtend blau ist.
Rockstar Super Sours Blue RaspberryEs finden sich auch keine Himbeersorten in den Zutaten, dafür Holunderbeer-konzentrat, also müsste das nicht eigentlich “Elderberry” heißen? Hier macht wohl wieder hauptsächlich die Zutat “Aroma” den Geschmack aus. Noch interessanter ist, dass der Drink alles andere als blau ist. Stattdessen ist er pink.

Der Geruch ist schon einmal sehr künstlich fruchtig. Erinnert an Süßigkeiten.
Beim Geschmack gibt es hier dann auch keine Überraschung, denn der Drink schmeckt nach sauren Süßigkeiten. Ob das jetzt wirklich nach Himbeeren schmeckt kann man kaum sagen.

Pro 100mL enthält dieser Energydrink 32mg an Koffein, was der gesetzlich vorgeschriebenen Höchstmenge entspricht.
Diese Dose mit 500mL haben wir für 1,79 Euro zzgl. 25 Cent Pfand im Supermarkt bekommen.

Geschmack: Sehr süß, künstlich fruchtig.
» Weiterlesen..

ragaman

ragamanJetzt wird es exotisch!
Während unserer Hochzeitsreise in der Karibik, genauer gesagt auf St. Maarten haben wir einen Energydrink für 2,50 US$ erstanden. Ragaman wird auf Haiti hergestellt aber ist wohl inselübergreifend bekannt.

Beim Öffnen der Flasche kommt einem ein süßer aber doch auch beißender Geruch entgegen der sogar etwas unangenehm wirkt.
Den Geschmack zu beschreiben fällt schwer. Der Drink ist süß und hat wenig Kohlensäure. Sobald man einen Schluck genommen hat, schmeckt man jedoch einen seltsamen Nachgeschmack der ein bisschen an Hustensaft erinnert.
Natürlich hat man auf den warmen Inseln bestimmt auch einen anderen, für uns sehr exotischen Geschmack. So kann ich mir auch vorstellen, dass dieser Drink, wenn er etwas wärmer ist, angenehmer schmeckt als die hierzulande verbreiteten süßen Energydrinks.

Wie schon erwähnt haben wir für die Flasche 2,50 US Dollar bezahlt, was rund 1,80 Euro sind. Pfand kam hier selbstverständlich nicht hinzu.
Mit gerade mal 35mg Koffein pro Flasche, was bei einer 590mL Flasche also rund 5,9mg Koffein pro 100mL sind, hat der Drink doch sehr wenig Koffein und würde hierzulande wahrscheinlich gar nicht als Energydrink durchgehen.

Geschmack: Süß, wenig Kohlensäure mit etwas bitterem Nachgeschmack.
» Weiterlesen..

Afri-Cola Bonbons

Afri Cola BonbonsAfri-Cola kennt man, klar, aber was ist das nun? Bonbons? Ja, man hat sich mit Afri-Cola Bonbons dazu entschieden die Produktpalette abseits der Getränke zu erweitern und hat nun Colabonbons mit Koffein veröffentlicht.

23 Bonbons sind in unserer Dose. 100g Bonbons enthalten 249mg Koffein. In einer Dose sind 50g, das bedeutet 124,5mg Koffein. Dies verteilt auf 23 Bonbons sind also rund 5,41mg Koffein pro Bonbon. Zum Vergleich: Eine 250mL-Dose Red Bull hat 80mg an Koffein und 112,5kcal.

Afri Cola BonbonsSchon beim Öffnen der Dose verbreitet sich ein intensiver, künstlicher Colageruch, der schon die Vorfreude auf die Bonbons weckt.
Wie erwartet schmecken die Bonbons dann auch sehr süß und künstlich nach Cola. Ob dies jetzt wirklich der Afri-Geschmack sein soll kann ich nicht einschätzen, jedoch ist einem klar, dass das Colageschmack ist. Die Bonbons sind zwar lecker, jedoch werden sie im Mund sehr leicht kantig.

Für eine Dose mit 50g bzw. 23 Bonbons haben wir knapp 2 Euro gezahlt.

Geschmack: Süße Colabonbons, lecker.
» Weiterlesen..